Wissenswertes zu Sartanen

Was sind Sartane?

Losartan - AT1-AntagonistSartane sind eine Wirkstoffgruppe, die ähnlich der ACE-Hemmer blutdrucksenkend wirken. Entsprechend werden sie bei Bluthochdruck, Herzschwäche, Nierenerkrankungen im Rahmen der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) und nach einem Herzinfarkt verschrieben.

Weiterlesen: Was sind Sartane?

   

Welchen Vorteil haben Sartane gegenüber ACE-Hemmern?

Sartane sind eine Behandlungsmöglichkeit, wenn ACE-Hemmer nicht vertragen werden. Denn der relativ häufig unter einer Behandlung mit ACE-Hemmern auftretende Reizhusten bleibt aus.

Weiterlesen: Welchen Vorteil haben Sartane gegenüber ACE-Hemmern?

   

Bezahlt die Krankenkasse die teuren Sartane?

Ja, wenn aufgrund einer Unverträglichkeit von ACE-Hemmern, meist einem chronischen Reizhusten, Sartane verschrieben werden, ist dagegen nichts einzuwenden.

Weiterlesen: Bezahlt die Krankenkasse die teuren Sartane?

   

Warum sollen Sartane und ACE-Hemmer nicht zusammen eingenommen werden?

Jede Stoffklasse für sich ist sehr effektiv in der Behandlung des Bluthochdrucks und schützt auch die Nieren. Deshalb hatte man zunächst vermutet, die positiven Wirkungen beider Substanzklassen könnten sich möglicherweise vergrößern, wenn diese kombiniert werden. Das ist aber falsch.

Weiterlesen: Warum sollen Sartane und ACE-Hemmer nicht zusammen eingenommen werden?

   

Können Sartane Erektionsstörungen verbessern?

Ja, blutdrucksenkende Sartane wie Valsartan (Diovan®, Cordinate®, Provas®), Candesartan (Atacand®, Blopress®) und Losartan (Lorzaar®, Fortzaar®) können als Nebeneffekt eine erektile Dysfunktion verbessern.

Weiterlesen: Können Sartane Erektionsstörungen verbessern?

   
Anzeigen