Welche Nebenwirkungen kann Lercanidipin haben?

Der Kalziumkanalblocker und Blutdrucksenker Lercanidipin (Handelsnamen: Carmen®, Corifeo®) ist vergleichsweise gut verträglich. Nebenwirkungen treten seltener und weniger schwerwiegend auf als bei anderen Medikamenten gegen zu hohen Blutdruck.

Am ehesten kommt es zu Hautrötungen im Gesicht oder zu Kopfschmerzen, vor allem zu Beginn der Behandlung. Diese Nebenwirkungen treten bei mehr als 1% der Anwender auf (aber nicht bei mehr als 10%).

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Bluthochdruck

weiterlesen...

„Gelegentlich“ (bei einem von hundert bis tausend Behandelten) können auftreten:

  • Wasseransammlungen im Gewebe (Ödeme)
  • Schwindelgefühl
  • Empfindungsstörungen, z.B. an der Haut
  • Herzbeschwerden (beschleunigter Herzschlag, Herzklopfen)

Bei Patientenrückmeldungen im Internet stehen Herzrasen und Harndrang ganz oben auf der Häufigkeitsliste der Nebenwirkungen, gefolgt von Müdigkeit, Gewichtszunahme und Schwindel.

Eine vollständige Liste aller jemals dokumentierten Nebenwirkungen entnehmen Sie bitte dem Beipackzettel.

Autor: Dr. Hubertus Glaser

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (14)
Viele Nebenwirkungen
14 Mittwoch, den 27. März 2019 um 22:37 Uhr
Schuster
Herzrasen, Panikattacken, Puls über 100, Unruhe, Angst. Seit heute Durchfall. Nehme die Tabletten erst seit 10 Tagen. Wenn die Nebenwirkungen bleiben, brauche ich andere Senker. Zittern tue ich auch.
Lercanidipin
13 Montag, den 04. März 2019 um 09:38 Uhr
Reinhold
10 mg morgens und 10 mg abends zur Blutdrucksenkung bei schwerer KHK! Am Morgen nach Einnahme Pulsanstig von 55 auf 85-90 Ruhepuls. Bei Belastung oder Stresssituation Puls bis 110. Für mich als KHK Patient absolut schlecht. Dosis am Morgen weg (Hausarzt)und dafür Candesartan erhöht. Abends 10mg Lercanidipin ist kein Problem! Kann am Morgen mit der Nahrungsaufnahme zusammenhängen?
Lercanidipin
12 Dienstag, den 05. Februar 2019 um 13:47 Uhr
Heidi
Habe starken Harndrang, Schwindelgefühl, Herzrasen und Panikattacken. Rate von dem Medikament ab. Habe es heute einfach abgesetzt und nehme morgen Rücksprache mit dem Arzt.
Nebenwirkungen
11 Samstag, den 12. Januar 2019 um 11:55 Uhr
Alexandra Schultes
Gesichstsrötung und heiße Backen! Aber der Blutdruck kommt langsam runter.
Lercanidipin
10 Donnerstag, den 15. November 2018 um 15:12 Uhr
Heinz
Bekam nach der Einnahme Herzkrämpfe, Magen-/Darmkrämpfe, Übelkeit und Schwindel.
Lercanidipin
9 Samstag, den 27. Oktober 2018 um 08:40 Uhr
Detlef
Nach Einnahme: Des Nachts Hustenanfälle.
Lercanidipin
8 Sonntag, den 08. Juli 2018 um 14:10 Uhr
Bully
Unverträglich: Starker Harndrang, Schwindel und Unruhe!
Lercanidipin Nebenwirkungen
7 Samstag, den 07. April 2018 um 17:48 Uhr
MUTH
Ich nehme seit zwei jahren Lercanidipin. Die einzige Nebenwirkung nach Einnahme: Gesichtsrötung.
Es ist kein Teufelszeug, wie hier in den Kommentaren beschrieben.
Lercanidipin ist ein gut verträglicher Blutdrucksenker, der schnell wirkt.
Harndrang Lercanidipin
6 Dienstag, den 03. April 2018 um 09:27 Uhr
Peter
Hallo,
seit ich Lercanidipin nehme, muss ich ca. 3 Stunden lang alle halbe Stunde zur Toilette. Erst danach beruhigt sich die Blase wieder. Außerdem habe ich das Gefühl, dass der Urin stark riecht.
Lercanidipin
5 Montag, den 26. März 2018 um 11:00 Uhr
Moni
Herzrasen, Schwindel, Sehstörungen
Lercanidipin
4 Sonntag, den 25. März 2018 um 02:29 Uhr
Klaus Hartel
Ich bekomme nach Einnahme des Medikaments akute Atemnot, Kurzatmigkeit, Panikattacke, Luftnot
Lercanipidin HCL stada
3 Samstag, den 27. Januar 2018 um 07:38 Uhr
CHristine Grabow
Ich bekomme einen Hautausschlag an den Beinen !
Lercanidipin 10mg
2 Sonntag, den 24. Dezember 2017 um 07:37 Uhr
Genervter Patient
Seit ich dieses Medikament einnehme, muss ich stündlich auf die Toilette, auch Nachts. Ich bin seit der Zeit ständig müde, misslaunig und erschöpft. Ich rate jedem davon ab, dieses Teufelszeug einzunehmen!
Lercarnidipin / Harndrang
1 Sonntag, den 11. September 2016 um 08:02 Uhr
Bernd Conrad
Sehr geehrte Damen und Herren,
Harndrang nachts, offensichtlich ausgelöst durch Lercarnidipin, macht mir besonders zu schaffen. Häufige Toilettengänge sind lästig und beeinträchtigen meinen Schlaf erheblich.
Mit freundlichem Gruß, Bernd Conrad
Anzeigen