Torasemid

Was ist Torasemid (Torem) für ein Medikament? Mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen? Wann darf ich das Medikament nicht einnehmen? In diesem Kapitel finden Sie Fragen und Antworten zum Diuretikum Torasemid.

Was ist Torasemid (Torem) für ein Medikament?

Torasemid (Torem®) gehört wie auch Furosemid (Lasix®, Furorese®) zu den entwässernden Medikamenten (Diuretika). Ärzte verschreiben es zum Beispiel bei einer arteriellen Hypertonie (Bluthochdruck) oder bei Überwässerungen im Rahmen einer Herzschwäche oder einer chronischen Leberkrankheit.

Weiterlesen: Was ist Torasemid (Torem) für ein Medikament?

   

Welche Nebenwirkungen hat Torasemid (Torem)?

Torasemid (Torem®) ist als Wassertablette dem Furosemid (Lasix®, Furorese®) sehr ähnlich, auch in seinen Nebenwirkungen. Es kann unter anderem zu Flüssigkeits- und Kaliummangel führen.

Weiterlesen: Welche Nebenwirkungen hat Torasemid (Torem)?

   
Anzeigen