Nebenwirkungen von Diuretika

Stimmt es, dass es durch Diuretika zu einem Kaliummangel kommen kann?

Ja. Allerdings ist dieser unerwünschte Begleiteffekt der Diuretika (medizinischer Fachbegriff für Entwässerungstabletten) unterschiedlich, je nachdem, um welchen Wirkstoff es sich handelt und in welcher Dosierung er eingenommen wird.

Weiterlesen: Stimmt es, dass es durch Diuretika zu einem Kaliummangel kommen kann?

   

Lösen Diuretika (Wassertabletten) Muskel- und Wadenkrämpfe aus?

Diese Frage ist nicht so leicht mit Ja oder Nein zu beantworten. Studien konnten bisher keinen klaren Zusammenhang zwischen Diuretika und Muskelkrämpfen zeigen. Die klinische Erfahrung zeigt jedoch, dass viele Menschen verstärkt darunter leiden, wenn sie entwässernde Medikamente einnehmen.

Weiterlesen: Lösen Diuretika (Wassertabletten) Muskel- und Wadenkrämpfe aus?

   

Diuretika (Wassertabletten): Was hilft bei Wadenkrämpfen?

Leider gibt es dafür kein Allheilmittel. Viele Ratschläge und Mythen sind im Umlauf. Ein Stretching scheint am verlässlichsten zu helfen. Der Effekt von Magnesium ist fraglich, schadet aber in geringer Menge nicht.

Weiterlesen: Diuretika (Wassertabletten): Was hilft bei Wadenkrämpfen?

   

Was kann man gegen den Anstieg des Blutzuckers durch Diuretika tun?

Die Einnahme von Kalium kann der blutzuckersteigernden Wirksamkeit einiger Diuretika (Entwässerungstabletten) entgegen wirken. Auch wirksam ist eine Dosisreduktion oder die zusätzliche Einnahme kaliumsparender Diuretika wie Triamteren oder Amilorid.

Weiterlesen: Was kann man gegen den Anstieg des Blutzuckers durch Diuretika tun?

   

Welche Diuretika (Medikamente zur Entwässerung) können bei Männern Erektionsstörungen verursachen?

Unter Behandlung mit den Entwässerungsmitteln aus der Gruppe der Thiazide (Clopamid, Hydrochlorothiazid) und Spironolacton kann es in seltenen Fällen zu Erektionsstörungen kommen. Dies ist allerdings kein Grund, diese Medikamente (auch Diuretika genannt) nicht weiter einzunehmen, zumindest nicht im Vorwege und ohne Rücksprache mit dem Arzt.

Weiterlesen: Welche Diuretika (Medikamente zur Entwässerung) können bei Männern Erektionsstörungen verursachen?

   

Warum können Diuretika mitunter zu Erektionsproblemen führen?

Einige Diuretika haben einen hemmenden Einfluss auf das männliche Geschlechtshormon Testosteron.

Weiterlesen: Warum können Diuretika mitunter zu Erektionsproblemen führen?

   
Anzeigen