Medikamentöse Gerinnungshemmung: Überblick

Darf man mit einer Krebserkrankung noch Blutverdünner (Antikoagulation) einnehmen?

Ja, gerade bei Verdacht auf ein erhöhtes Thrombose- und Embolierisiko kann das sehr wichtig sein. Insbesondere um den Zeitpunkt einer Operation herum ist die Thrombosevorsorge von großer Bedeutung.

Weiterlesen: Darf man mit einer Krebserkrankung noch Blutverdünner (Antikoagulation) einnehmen?

   

Welche Medikamente wirken auf die Blutgerinnung, welche auf die Blutplättchen?

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Gerinnungsfähigkeit des Blutes zu beeinflussen bzw. der Bildung von Blutgerinnseln vorzubeugen. Man unterscheidet zwischen Medikamenten, die direkt die Blutgerinnung bzw. die Blutgerinnungsfaktoren beeinflussen, und Medikamenten, die an den Blutplättchen (Thrombozyten) ansetzen und deren Haftfähigkeit verändern.

Weiterlesen: Welche Medikamente wirken auf die Blutgerinnung, welche auf die Blutplättchen?

   
Anzeigen