Darf ich unter Behandlung mit Blutverdünnern wie Marcumar® noch Schmerzmittel einnehmen?

Ja, allerdings müssen bei einigen gängigen Schmerzmitteln ein paar Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden. Bei Schmerzmitteln aus der Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAR) wie Acetylsalicylsäure (ASS), Ibuprofen oder Diclofenac muss der Gerinnungswert in kürzeren Abständen überprüft und zudem ein begleitender Magenschutz durchgeführt werden.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Denn NSAR können die Wirksamkeit von Cumarin-Derivaten einerseits verstärken. Zudem können diese Schmerzmittel die Schleimhaut des Magens und Darms angreifen, so dass es zu Geschwüren und Blutungen kommen kann. Eine zu niedrige Blutgerinnung wäre dann sehr gefährlich.

Informationen zu Blutverdünnern aus der Gruppe der neuen bzw. direkten oralen Antikoagulantien (NOACs/DOACs) finden Sie beispielsweise hier:

 

Anzeigen