Allgemeines zu Herz-Kreislauf-Medikamenten

Was muss man beim Autofahren bei Einnahme von Herz-Kreislauf-Medikamenten beachten?

Herz-Kreislauf-Medikamente sollte man als Autofahrer nicht mit Beruhigungsmitteln und starken Schmerzmitteln kombinieren. Bei Symptomen wie Schwindel, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche oder anderen Beschwerden sollte man sofort anhalten und pausieren.

Weiterlesen: Was muss man beim Autofahren bei Einnahme von Herz-Kreislauf-Medikamenten beachten?

   

Können Herzrhythmusmedikamente selbst Herzrhythmusstörungen auslösen?

Ja, die meisten Herzrhythmusmedikamente können auch selbst zu Herzrhythmusstörungen führen, selten sogar zu bedrohlichen. Ausgenommen davon sind Betablocker, die die Herzfrequenz senken.

Weiterlesen: Können Herzrhythmusmedikamente selbst Herzrhythmusstörungen auslösen?

   

Erhöhen Diuretika und Betablocker den Blutzuckerspiegel?

Ja, Diuretika (im Volksmund: Entwässerungsmittel) und Betablocker können den Blutzuckerspiegel anheben. Der Blutzuckerwert muss deshalb vor allem bei Menschen mit grenzwertig hohen Zuckerspiegeln häufiger kontrolliert werden, wenn diese Medikamente eingenommen werden.

Weiterlesen: Erhöhen Diuretika und Betablocker den Blutzuckerspiegel?

   

Wie hoch ist das Risiko, unter Behandlung mit Diuretika oder Betablockern Diabetes zu bekommen?

Über die Bedeutung der Blutzuckererhöhung unter Betablockern und Diuretika sind sich die Experten nicht einig. Tatsache ist, dass es bei diesen Medikamenten zu Erhöhungen des Blutzuckerspiegels kommen kann (aber nicht kommen muss).

Weiterlesen: Wie hoch ist das Risiko, unter Behandlung mit Diuretika oder Betablockern Diabetes zu bekommen?

   

Welche Herzmedikamente können bei Männern zu Problemen mit der Erektion führen?

In seltenen Fällen kann es bei Einnahme der Herzmedikamente Digitalis, Propafenon und Verapamil zu Erektionsstörungen kommen. Dies ist allerdings kein Grund, diese Medikamente nicht weiter einzunehmen.

Weiterlesen: Welche Herzmedikamente können bei Männern zu Problemen mit der Erektion führen?

   

Beeinflussen Herz- und Blutdruckmedikamente die sexuelle Funktion?

Ja, einige Medikamente, die zur Behandlung des Bluthochdrucks (Hypertonie) und von Herzerkrankungen eingesetzt werden, können die sexuelle Funktion beeinflussen.

Weiterlesen: Beeinflussen Herz- und Blutdruckmedikamente die sexuelle Funktion?

   

Darf man unter Behandlung mit Herz- und Bluthochdruckmitteln Medikamente wie Viagra® wegen sexueller Funktionsstörungen einnehmen?

Meistens ja, allerdings gibt es Ausnahmen. Sie sollten das deshalb in jedem Fall mit Ihrem behandelnden Arzt absprechen.

Weiterlesen: Darf man unter Behandlung mit Herz- und Bluthochdruckmitteln Medikamente wie Viagra® wegen sexueller Funktionsstörungen einnehmen?

   
Anzeigen