Ist der Nachweis erhöhter D-Dimere im Blut beweisend für eine Thrombose?

Nein. Die Blutuntersuchung auf D-Dimere (ein Eiweiß, das bei bestimmten Gerinnungsproblemen vermehrt auftritt) ist zwar ein einfaches Untersuchungsverfahren, das bei einer Thrombose auch sensibel reagiert. Allerdings können die D-Dimere auch bei anderen Krankheiten wie Verletzungen, bei Blutungen, nach Operationen, bei Krebserkrankungen, Entzündungen und in der Schwangerschaft erhöht sein.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Bei allen Zuständen, bei denen die Blutgerinnung zunimmt, ist das Untersuchungsergebnis positiv. Der Bluttest eignet sich deshalb eher zum Ausschluss einer Thrombose als zu ihrer Diagnose.

Anzeigen