Thrombose: Symptome und Diagnostik

Woran erkenne ich, dass ich eine Thrombose habe?

Eine Thrombose ist ein Blutgerinnsel, das sich in einer Vene festsetzt. Dieser Pfropfen kann das Blutgefäß teilweise oder ganz verschließen.

Weiterlesen: Woran erkenne ich, dass ich eine Thrombose habe?

   

Welche Beschwerden verursacht eine Beinvenenthrombose?

Plötzlich einsetzende oft muskelkaterartige Beinschmerzen, die im Stehen stärker ausgeprägt sind, lassen den Verdacht auf eine Thrombose aufkommen.

Weiterlesen: Welche Beschwerden verursacht eine Beinvenenthrombose?

   

Gibt es typische Symptome oder Anzeichen einer Beinvenenthrombose?

Ja, die gibt es, sie treten aber nicht bei allen Betroffenen auf und weisen auch nicht sehr zuverlässig eine Beinvenenthrombose nach. Solche Zeichen sind zum Beispiel:

Weiterlesen: Gibt es typische Symptome oder Anzeichen einer Beinvenenthrombose?

   

Kann sich eine Beinthrombose auch schleichend entwickeln?

Ja, nicht immer setzen die Beschwerden ganz plötzlich ein. Bei etwa der Hälfte der Betroffenen entwickeln sich über Tage oder auch Wochen Frühsymptome, die aber nicht charakteristisch für eine Thrombose sind.

Weiterlesen: Kann sich eine Beinthrombose auch schleichend entwickeln?

   

Kann man bei einer Beinvenenthrombose auch keinerlei Beschwerden haben?

Ja, es gibt durchaus Menschen, die ihre Thrombose im Bein nicht bemerken, weil sie kaum Beschwerden verursacht. Das Tückische daran: Manchmal macht sich der Blutpfropf dann erstmals bemerkbar, wenn er fortgespült wird - und schlimmstenfalls eine Lungenembolie auslöst.

Weiterlesen: Kann man bei einer Beinvenenthrombose auch keinerlei Beschwerden haben?

   

Wie stellt der Arzt eine Thrombose fest?

Nur durch eine Untersuchung der Venen kann der Arzt eine Thrombose sicher feststellen oder ausschließen.

Weiterlesen: Wie stellt der Arzt eine Thrombose fest?

   

Was ist im Zusammenhang mit einer Thrombose das Homans-Zeichen?

Das Homans-Zeichen gilt als Indiz für das Vorliegen einer Beinvenenthrombose. Man spricht dann vom Homans-Zeichen, wenn beim Beugen des Fußes Schmerzen in der Wade auftreten.

Weiterlesen: Was ist im Zusammenhang mit einer Thrombose das Homans-Zeichen?

   

Was ist im Zusammenhang mit einer Thrombose das Payr-Zeichen?

Das Payr-Zeichen gilt als Indiz für das Vorliegen einer Beinvenenthrombose. Man spricht dann vom Payr-Zeichen, wenn der Druck auf die Fußsohle oder die Fußinnenseite schmerzhaft ist.

Weiterlesen: Was ist im Zusammenhang mit einer Thrombose das Payr-Zeichen?

   

Ist der Nachweis erhöhter D-Dimere im Blut beweisend für eine Thrombose?

Nein. Die Blutuntersuchung auf D-Dimere (ein Eiweiß, das bei bestimmten Gerinnungsproblemen vermehrt auftritt) ist zwar ein einfaches Untersuchungsverfahren, das bei einer Thrombose auch sensibel reagiert. Allerdings können die D-Dimere auch bei anderen Krankheiten wie Verletzungen, bei Blutungen, nach Operationen, bei Krebserkrankungen, Entzündungen und in der Schwangerschaft erhöht sein.

Weiterlesen: Ist der Nachweis erhöhter D-Dimere im Blut beweisend für eine Thrombose?

   

Was ist eine Mehr-Etagen-Thrombose?

Unter Mehr-Etagen-Thrombose versteht man Thrombosen in mehreren Bereichen oder Etagen des Beins. Möglich ist die Kombination einer Thrombose in der Wade, im Knie und im Oberschenkel.

Weiterlesen: Was ist eine Mehr-Etagen-Thrombose?

   
Anzeigen