Gibt es Medikamente, die das Risiko für eine Thrombose steigern?

Ja, verschiedene Medikamente können die Gefahr, eine Thrombose zu entwickeln, erhöhen. Dazu gehört zum Beispiel die Anti-Baby-Pille, bei der die enthaltenen Hormone für das erhöhte Risiko verantwortlich sind. Allerdings ist das Thromboserisiko von Präparat zu Präparat verschieden.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Auch Medikamente zur Behandlung von Krebserkrankungen können das Auftreten einer Thrombose und einer folgenden Lungenembolie begünstigen.

Anzeigen