Warum bekommen krebskranke Menschen häufiger eine Thrombose?

Dass Menschen mit einer Krebserkrankung häufiger Thrombosen bekommen, erklären sich Wissenschaftler vor allem damit, dass vermehrt Stoffe gebildet werden, die die Blutgerinnung fördern. Das wird teilweise durch den Tumor direkt, teilweise aber auch durch die Reaktion des Körpers auf die Krebserkrankung ausgelöst.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Zudem können Krebsmedikamente die Innenwände von Gefäße schädigen, so dass es leichter zur Anlagerung von Thromben kommt.

Anzeigen