Kann eine Thrombose zu einer Venenschwäche und zu Krampfadern führen?

Ja, durch Blutgerinnsel verschlossene oberflächliche oder tiefe Venen (Thrombosen) können zu bleibenden Schäden an den Venenwänden und –klappen führen und damit zu einer Verschärfung der Venenschwäche.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Infolge einer Thrombose kommt es zu Reparatur- und Umbauprozessen der Venenwand mit der Bildung von Narben. Sind Bereiche betroffen, die eine Venenklappe enthalten, kann diese in Mitleidenschaft gezogen sein.

Eine Venenschwäche kann Auslöser einer Thrombose sein, aber auch eine Thrombose selbst kann zu einer Venenschwäche führen oder diese verstärken.

Anzeigen