Was kann Atemnot bedeuten, die lange Zeit nach einer Lungenembolie auftritt?

Bei einer anhaltenden oder sich verschlimmernden Atemnot auch noch Monate nach einer Lungenembolie sollten Lunge und Herz überprüft werden. Denn es könnte ich um eine Rechtsherzschwäche handeln. Oder auch um einen sogenannten Lungenhochdruck.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Es kann in einigen Fällen vorkommen, dass sich als Folge der Lungenembolie längerfristig ein Bluthochdruck im Lungenkreislauf und/oder eine chronische Rechtsherzüberlastung mit der Folge einer Herzschwäche entwickelt.

Das Gefühl der Atemnot kann manchmal aber auch Ausdruck von Angst vor einer sich wiederholenden Embolie sein. Zunächst wird der Arzt aber immer nach körperlichen Ursachen der Atemnot fahnden.

Anzeigen