Lungenembolie: Grundlagen und Ursachen

Was passiert bei einer Lungenembolie?

Eine Lungenembolie bezeichnet den akuten Verschluss eines arteriellen Gefäßes der Lunge, meist durch einen fortgeschwemmten Blutpfropf (Embolus). Dieser stammt am häufigsten aus einer Thrombose der tiefen Bein- und Beckenvenen.

Weiterlesen: Was passiert bei einer Lungenembolie?

   

Welche Schweregrade werden bei der Lungenembolie unterschieden?

Vier Schweregrade werden bei der Lungenembolie unterschieden. Diese richten sich vor allem nach der Bedeutung für das rechte Herz und den Blutkreislauf:

Weiterlesen: Welche Schweregrade werden bei der Lungenembolie unterschieden?

   

Ist eine Lungenembolie immer auf eine Thrombose zurückzuführen?

Nein, aber meistens liegt eine Thrombose der tiefen Bein- und Beckenvenen zugrunde.

Weiterlesen: Ist eine Lungenembolie immer auf eine Thrombose zurückzuführen?

   

Aus welchen Venen stammen die Blutpfropfen (Thromben) bei einer Lungenembolie?

Häufigster Entstehungsort der Thromben, die zu einer Lungenembolie führen, sind die tiefen Bein- und Beckenvenen. In 60% der Fälle kommt der Embolus (Embolus = fortgeschwemmter Thrombus) aus dem Oberschenkel und zu 15-20% aus den Beckenvenen.

Weiterlesen: Aus welchen Venen stammen die Blutpfropfen (Thromben) bei einer Lungenembolie?

   

In welcher Phase einer Thrombose ist die Gefahr einer Lungenembolie besonders hoch?

Insbesondere in der Frühphase der Thrombose. Und am häufigsten bei Thrombosen in den tiefen Bein- oder Beckenvenen. Dann passiert es am ehesten, dass der Thrombus mit dem Blutstrom weggerissen wird und Gefäße der Lunge verlegt.

Weiterlesen: In welcher Phase einer Thrombose ist die Gefahr einer Lungenembolie besonders hoch?

   

Kann einer Arm- oder Schulterthrombose eine Lungenembolie folgen?

Ja. Thrombosen der Arm- oder Schultervenen kommen allerdings viel seltener vor als Thrombosen der tiefen Bein- und Beckenvenen. Sie machen nur 1-4% aller Thrombosen aus.

Weiterlesen: Kann einer Arm- oder Schulterthrombose eine Lungenembolie folgen?

   

Wie kann es zu einer Lungenembolie mit Luft oder Fett kommen?

In den meisten Fällen entsteht eine Lungenembolie durch einen fortgespülten Blutpfropf (Thrombus). Aber auch eine Lungenembolie durch Luft ist möglich, wenn eine Luftblase über eine Vene in den Blutkreislauf eindringt. Dies kann z.B. nach der Verletzung einer Vene im Rahmen einer Operation geschehen.

Weiterlesen: Wie kann es zu einer Lungenembolie mit Luft oder Fett kommen?

   

Stimmt es, dass man bei unklarer Ursache einer Lungenembolie auch an einen Tumor denken muss?

Ja. Ist keine Ursache für die Lungenembolie erkennbar, kann die Suche nach einer bösartigen Krankheit durchaus sinnvoll sein. Denn es ist bekannt, dass Krebs häufig mit Thrombosen und Embolien einhergeht.

Weiterlesen: Stimmt es, dass man bei unklarer Ursache einer Lungenembolie auch an einen Tumor denken muss?

   
Anzeigen