Wie wird eine Lungenembolie im akuten Stadium behandelt?

Besteht Verdacht auf eine Lungenembolie, erhalten die Betroffenen Sauerstoff, bei Bedarf Schmerzmedikamente, Flüssigkeit und eine blutgerinnungshemmende Behandlung über einen venösen Zugang.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Ab dem Schweregrad III ist eine sogenannte Fibrinolyse notwendig, also die Einnahme von Medikamenten, um das Blutgerinnsel aufzulösen. In einigen Fällen, etwa wenn eine Fibrinolyse nicht möglich oder zu gefährlich ist, kann der Embolus auch operativ oder über einen Katheter entfernt werden.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
Lungenembolie: Ursachen, Behandlung & Folgen

Anzeigen