Fehlen entfernte Krampfadern nicht, wenn eine Bypass-Operation am Herzen ansteht?

Nein, denn bei dem Ersatz von Koronararterien des Herzens durch eine Beinvene ist eine Bedingung, dass die verwendete Vene gesund ist und der vorgesehenen Belastung auch Stand halten kann.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Eine Krampfader kann also auf keinen Fall eingesetzt werden, wenn sie erweitert ist und die Gefäßwand nicht die nötige Stabilität aufweist. Möglich für die Bypass-Operation ist auch die Entnahme einer Vene aus dem anderen Bein, sofern diese gesund und vorhanden ist, oder die Verwendung einer Gefäßprothese aus Kunstgewebe.

Anzeigen