Kann eine Verödung von Venen Nebenwirkungen hervorrufen?

Ja, auch wenn es sich um eine sichere und nebenwirkungsarme Behandlungsform mit guten kosmetischen Ergebnissen handelt. Ein Spannungsgefühl in der Nacht nach der Behandlung ist normal.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Das Einspritzen des Verödungsmittels selbst kann brennende Schmerzen verursachen. Allergische Reaktionen auf das Verödungsmittel sind möglich. Bräunliche Hautverfärbungen im Behandlungsgebiet durch kleine Blutergüsse können entstehen und bilden sich langsam zurück.

Sehr selten kann es zu Entzündungen im Behandlungsgebiet kommen oder zur Geschwürbildungen, wenn das Verödungsmittel in umliegendes Gewebe gelangt. Und noch seltener kann eine gefährliche Thrombose entstehen.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (1)
Krampfadern veröden
1 Mittwoch, den 14. Oktober 2015 um 15:50 Uhr
Michael Weber
Bekam eine innnere Venenthrombose mit Lungenembolie
Anzeigen