Warum darf man bei arteriellen Durchblutungsstörungen der Beine Krampfadern nicht veröden?

Nach einer Verödung von Krampfadern ist das Tragen eines Kompressionsverbands oder -strumpfes wichtig. Dieser übt nicht nur Druck auf die Venen aus, sondern auch auf die Arterien, die im Falle einer bestehenden Durchblutungsstörung ja bereits verengt sind.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Die Durchblutung des Beines nimmt durch eine Kompression also zusätzlich ab, so dass es zu Schäden im Gewebe des Beines kommen kann.

Anzeigen