Wann darf man Krampfadern nicht veröden?

Nicht jede Krampfader kann verödet werden. Am unkompliziertesten ist der Eingriff bei oberflächlichen Krampfadern oder auch sogenannten Besenreiser-Venen.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Ist aber zum Beispiel die Stammvene verändert, erfordert dies eine Operation. Auch Bettlägerigkeit, eingeschränkte Mobilität, schwere allgemeine Erkrankungen, Wassereinlagerungen in den Beinen und eine arterielle Verschlusskrankheit sprechen gegen eine Verödung.



Anzeigen