Wie genau läuft eine Verödung oder Sklerosierung von Krampfadern ab?

Zu einer Verödung (Sklerosierung) von Krampfadern wird man ambulant bestellt. In die Krampfader, die verödet werden soll. wird mit einer sehr feinen Kanüle ein Mittel gespritzt, das zu einer örtlich begrenzten Entzündung der Vene im betroffenen Areal führt.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei Krampfadern und Venenleiden

weiterlesen...

Dazu ist in der Regel keine Betäubung notwendig. Die Vene wird in diesem Bereich vernarben und in Bindegewebe umgebaut, so dass dort keine Krampfader mehr vorhanden ist. Im Anschluss an die Behandlung erhält man sofort einen Kompressionsstrumpf, den man einige Wochen lang tragen muss. Nach der Behandlung darf man gleich nach hause gehen.

Anzeigen