Kann es sein, dass Krampfadern in der Familie liegen?

Ja, bei der Entwicklung von Krampfadern spielt eine erbliche Komponente eine Rolle. Haben die Eltern Krampfadern, ist das eigene Risiko für das Venenleiden erhöht.

Um so mehr kommt dann der Vorbeugung eine wichtige Rolle zu. Ein aktiver Lebensstil mit viel Bewegung regt den Blutkreislauf an, so dass das Blut in Bewegung bleibt. Kaltwarme Wechselduschen fördern ebenfalls die Durchblutung und trainieren die Venen. Bequeme Kleidung sorgt für einen ungestörten Blutfluss. Unterstützend wirken eine ausgewogene, gesunde Ernährung und eine ausreichende Trinkmenge.

Eine ungeliebte, aber hilfreiche Option: Das Tragen von Kompressionsstrümpfen stützt die Venen und sorgt für einen besseren Bluttransport.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen