Krampfadern: Ursachen

Wie entstehen Krampfadern?

Experten gehen davon aus, dass eine Hauptursache von Krampfadern die genetische Veranlagung für eine Bindegewebsschwäche ist. Auch die menschliche Evolution mit der Entwicklung des aufrechten Gangs spielt wahrscheinlich eine Rolle, denn dadurch stieg der Druck in den Venen der Beine relevant an.

Weiterlesen: Wie entstehen Krampfadern?

   

Kann es sein, dass Krampfadern in der Familie liegen?

Ja, bei der Entwicklung von Krampfadern spielt eine erbliche Komponente eine Rolle. Haben die Eltern Krampfadern, ist das eigene Risiko für das Venenleiden erhöht.

Weiterlesen: Kann es sein, dass Krampfadern in der Familie liegen?

   

Warum entwickeln Frauen häufiger Krampfadern als Männer?

Frauen entwickeln vor allem im Alter zwischen 30 und 50 Jahren wesentlich häufiger Krampfadern als Männer. Ursache sind vermutlich weibliche Hormone, die das Bindegewebe grundsätzlich weicher und dehnbarer machen.

Weiterlesen: Warum entwickeln Frauen häufiger Krampfadern als Männer?

   

Warum bekommt man Krampfadern?

Neben einer erblichen Veranlagung spielt die Lebensweise bei der Entwicklung einer Venenschwäche eine große Rolle. Sitzende und stehende Tätigkeiten wie auch Bewegungsmangel sind die größten Risikofaktoren.

Weiterlesen: Warum bekommt man Krampfadern?

   

Warum ist in der Schwangerschaft das Risiko für Krampfadern erhöht?

Dass Frauen in der Schwangerschaft häufiger Krampfadern entwickeln, ist auf hormonelle Faktoren zurückzuführen und auf einen erhöhten Venendruck. Weibliche Geschlechtshormone sorgen für ein weiches Bindegewebe, der Bauch drückt in das kleine Becken und behindert dort den Blutrückfluss über die Venen.

Weiterlesen: Warum ist in der Schwangerschaft das Risiko für Krampfadern erhöht?

   
Anzeigen