Wie wird die periphere arterielle Verschlusskrankheit im Anfangsstadium behandelt?

Besonders in den Stadien I und II der pAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit) steht die nicht-operative Behandlung im Vordergrund.

Unsere 12 wichtigsten Tipps bei KHK und Arteriosklerose

weiterlesen...

Risikofaktoren der Arteriosklerose wie Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Übergewicht, Zuckerkrankheit und falsche Gewohnheiten wie Rauchen und Bewegungsmangel müssen so weit es geht ausgeschaltet werden - ggf. auch mit Hilfe von Medikamenten (z.B. gegen Bluthochdruck oder zu hohes Cholesterin). Körperliche Bewegung und ein spezielles Gehtraining helfen, die Beindurchblutung zu verbessern und Umgehungskreisläufe der Gefäße zu bilden.

Darüber hinaus werden oft gefäßwirksame Medikamente verschrieben, die die Durchblutung verbessern.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Anzeigen