Warum kommt es zur Bildung von Aneurysmen?

Hauptursache der Entstehung echter Aneurysmen ist eine Arteriosklerose (Gefäßverkalkung). In selteneren Fällen können auch Entzündungen von Gefäßen, Verletzungen oder eine anlagebedingte Gefäßwandschwäche die Ursache sein.

Zur Entstehung der Arteriosklerose führen die bekannten Risikofaktoren: Bluthochdruck, erhöhte Blutfette, Übergewicht, Rauchen, Bewegungsmangel und die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus). Ablagerungen in den Gefäßen mit folgenden Entzündungsreaktionen führen zu Umbauprozessen im Bereich der Wandschichten des Gefäßes. Das Blutgefäß wird enger, starr und porös und ist nicht mehr so elastisch wie ein gesundes Gefäß.

Verletzungen betreffen eher die innere Wandschicht der Gefäße. Durch einen Riss in der inneren Gefäßwand wühlt sich das Blut weiter in das Gefäß vor und bildet Aussackungen (Aneurysmen) oder das Gefäß reißt vollständig (Gefäßruptur).

Eine Spezialform ist das Aneurysma dissecans. Das Aneurysma dissecans kommt gehäuft an der Hauptschlagader (Aorta) vor. Ursache sind häufig Bindegewebserkrankungen oder Erbfaktoren, die zu einer Schwächung der mittleren Gefäßschicht von Arterien führen.

Anzeigen