Welche Medikamente gibt es, um die Blutfette zu senken?

Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die erhöhte Cholesterin- und auch Triglyceridwerte im Blut senken können. Die wesentlichen Obergruppen sind

  • Cholesterin-Synthese-Hemmer (CSE-Hemmer, Statine),
  • Anionenaustauscherharze (Gallensäuren-Komplexbildner),
  • Cholesterin-Aufnahmehemmer wie Ezetimib
  • und Fibrate.

    Unsere 10 wichtigsten Tipps bei zu hohen Blutfettwerten

    weiterlesen...

Auch kommerzielle Interessen im Spiel

Am bekanntesten sind sicherlich die Statine (Simvastatin, Pravastatin, Atorvastatin u.a.). Zum einen, weil sie sehr häufig verschrieben werden, zum anderen, weil sie von den Herstellern sehr stark „gepusht“ wurden. Wobei die enormen Marketingaktivitäten natürlich auch Einfluss auf die Verschreibungshäufigkeit hatten.

Wenn man nun noch die zahlreichen einzelnen Wirkstoffe betrachtet (allein von den Statinen gibt es zig verschiedene) und dann noch die verschiedenen Hersteller ein und desselben Wirkstoffs einbezieht, ergibt das eine kaum überschaubare Vielzahl an Medikamenten. Aber mit Fettstoffwechselstörungen kämpfen in unserer westlichen Zivilisation halt auch sehr viele, und da sich damit viel Geld verdienen lässt, kommt es zu dieser Unzahl an Arzneimitteln.

Autoren: Dr. med. Julia Hofmann & Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (2)
Statine
2 09. September 2017 um 14:30 Uhr
K. Weimqnn
Ich kann keine Statine vertragen, nach einigen Wochen mit verschiedenen Mitteln habe ich wahnsinnige Muskelschmerzen, so dass ich fast eine Gehhilfe benötige. Sobald ich Simvastatin oder andere weglasse, hören die Schmerzen auf. Also Vorsicht mit diesem Mittel. Leider habe ich auch noch keinen anderen Cholesterinsenker gefunden.
MfG, Weimann
Statine
1 11. Januar 2016 um 08:15 Uhr
Christa Scherrbaum
Ich habe nochmals Statine eingenommen. Schon vor ca. 1 Jahr konnte ich das Mittel nicht vertragen, heftige Muskelschmerzen. Danach ein Jahr ausgesetzt und nun wieder vor ca. 6 Wochen ein anderer Hersteller für Statine ausprobiert. Lt. Arzt sollten diese besser verträglich sein. Leider nein, nach 4 Wochen konnte ich vor Schmerzen im Bein keine Treppe mehr gehen, einfach keine Kraft mehr im Bein.
Nun habe ich es weggelassen und nach 2 Tagen fühlte ich mich wieder o.k. Das ist einfach nur Gift! Aber was kann man gegen erhöhte Cholesterinwerte tun? Mein Arzt weiss angeblich auch keinen Rat.

MfG
Ch.Scherrbaum