Wann bekommt man bei hohem Cholesterin Nikotinsäure verschrieben?

Nikotinsäure wurde vor allem früher gegen erhöhte Cholesterinwerte verschrieben. Aufgrund seiner zahlreichen Nebenwirkungen ist der Wirkstoff heute nur noch in Einzelfällen eine zusätzliche Option, wenn die Standardmedikation mit Statinen nicht ausreichend wirkt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei zu hohen Blutfettwerten

weiterlesen...

Nicotinsäure ist ein Vitamin aus der Gruppe der B-Vitamine. Es wird auch oft Niacin genannt. Es ist als körpereigener Stoff an zahlreichen zellulären Stoffwechselprozessen beteiligt. Künstlich zugeführt kann Nicotinsäure den HDL-Cholesterin-Spiegel um bis zu 30% anheben. Darüber hinaus senkt Nikotinsäure das LDL-Cholesterin und die Triglyceride. Aber wie gesagt, dem stehen auch etliche mögliche Nebenwirkungen gegenüber.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen