Lungenembolie als Folge einer Infektion?

Sogenannte Thromboembolien scheinen auch Folge einer Infektion sein zu können. Das ist das Ergebnis einer US-amerikanischen Studie.

Bei einer Thromboembolie werden Teile eines Blutgerinnsels (Thrombus) aus einer Beinvene gelöst und in die Lunge gespült. Dort verstopfen sie Lungengefäße, was zu einer Lugenembolie führen kann. Als Auslöser wurden bisher vor allem eine Operation, Knochenbrüche oder Bettlägerigkeit angesehen. Die amerikanischen Kardiologen mahnen nun, dass auch Infektionen Thromboembolien auslösen können.

Risiko ähnlich wie nach einer Operation

In einer Studie wurden Daten von rund 400 Frauen und Männern ausgewertet, die mit einer Thromboembolie ins Krankenhaus eingeliefert worden waren. 52% hatten innerhalb von 90 Tagen vor dem Vorfall an einer Infektion gelitten.

Dass die Infektion wirklich mit der Thromboembolie in Verbindung stand, belegen laut den Autoren folgende Zahlen: Die ermittelte Rate der neu aufgetretenen Thromboembolien betrug bei vorherigen Infektionen 2,9. Wurde die Infektion in einem Krankenhaus erworben, stieg diese Zahl auf 6,9. Zum Vergleich: Bei bekannten Risikofaktoren wie einer Operation liegt sie bei 2,8, bei Bettlägerigkeit bei 4,2.

Die Studie hat zudem zwei weitere Risikofaktoren aufgedeckt. Nämlich die  medikamentöse Behandlung gegen Blutarmut (mit Erythropoietin) sowie Bluttransfusionen. Die Neuerkrankungsrate bei Erythropoietin lag bei 9,3, die für Bluttransfusionen bei 2,6.

WANC 05.04.2012
Quelle: CirculationNaha. doi: 10.1161/ CirculationNahaA.111.084467

Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
Lungenembolie: Ursachen, Behandlung & Folgen

Kommentare (2)
Erkältung nicht allein schuld
2 Sonntag, den 26. April 2015 um 15:09 Uhr
Redaktion Navigator-Medizin
Hallo M.F.,

nein, davon allein nicht. Aber wenn schon eine Thrombose vorlag, dann kann der Infekt eine Art Auslöser sein. Etwas später wäre es dann aber vielleicht auch ohne den Infekt passiert.

Viele Grüße und alles Gute
Ihr Navigator-Team
Lungenembolie infolge einer starken Erkältung
1 Sonntag, den 26. April 2015 um 14:09 Uhr
M.F.
Kann eine Lungenembolie mit Rechtsherzschwäche auch von einer akuten Erkältung mit langanhaltendem Husten herrühren?
Anzeigen