Äpfel senken Cholesterinwerte

Wer regelmäßig Äpfel isst, scheint damit seine Blutfettwerte positiv zu beeinflussen. In zwei US-amerikanischen Studien zeigte sich bei Testpersonen, die über längere Zeit täglich Äpfel auf dem Speiseplan hatten, dass sowohl das "schlechte Cholesterin" (LDL-Cholesterin) als auch die Triglyceride im Blut sanken.

Was genau in den Äpfeln für diese positiven Effekte verantwortlich ist, ist indes noch nicht geklärt. Die Wissenschaftler vermuten, dass es an den in Äpfeln reichlich enthaltenen Pektinen (verdauungsfördernde Pflanzenstoffe) oder auch an sogenannten Polyphenolen liegen könnte.

Man kann natürlich vermuten, dass Menschen, die viele Äpfel essen, sich auch sonst gesünder ernähren. Es scheint den Studien zufolge aber tatsächlich auch einen Apfel-spezifischen Effekt zu geben.

WANC 19.04.2011
Quelle: The FASEB Journal. 2011; 25:981.11, 25:971.10

Anzeigen