Wie stehen beim Malignen Melanom die Chancen auf eine vollständige Heilung?

Die Chancen stehen gut, wenn das Melanom noch nicht allzu tief in die Haut vorgedrungen ist, der Tumor vollständig entfernt werden kann und sich noch keine Tochtergeschwüre (Metastasen) im restlichen Körper ausgebreitet haben.

Je dünner, desto besser

Entscheidend für eine gute Prognose bzw. sogar vollständige Heilung des schwarzen Hautkrebses ist vor allem die Eindringtiefe des Tumors. Es gibt aber auch noch andere Faktoren zu berücksichtigen.

Folgende Kriterien beeinflussen die Heilungschancen beim Melanom:

  • Grundvoraussetzung für eine komplette Heilung des Krebses ist, dass das Melanom vollständig chirurgisch entfernt werden kann.
  • Melanoma in situ: Solange das Melanom nur in der Oberhaut wächst und eine bestimmte Grenzschicht (Basalmembran) noch nicht überschritten hat, liegen die Heilungschancen bei 100 %.
  • Das Überschreiten der Basalmembran ermöglicht dem Tumor einen besseren Zugang zu Blut- und Lymphgefäßen. Je größer hierbei die Eindringtiefe, desto höher ist leider das Risiko zur Ausbreitung im Körper (Bildung von Metastasen).
  • Eine geringe Tumordicke von weniger als 0,75 Millimeter bietet statistisch gesehen eine Heilungschance von 95 %.
  • Das Fehlen von Geschwürbildung (Ulzeration) und/oder erhöhten Zellteilungsraten wirkt sich günstig auf die Prognose aus.
  • Sobald Fernmetastasen vorliegen, ist eine Heilung leider nicht mehr möglich.

Vollständige Genesung nur durch OP

Im Gegensatz zu manch anderen Krebsarten lässt sich das Melanom bislang nicht durch eine rein medikamentöse Therapie vollständig behandeln. Voraussetzung für eine Heilung des schwarzen Hautkrebses ist, wie zuvor bereits erwähnt, immer die komplette chirurgische Beseitigung der Krebszellen.

Allerdings hat die Wissenschaft in den letzten Jahren sehr effektive moderne Therapieverfahren hervorgebracht, die Grund zur Hoffnung geben. Bereits jetzt scheinen diese Wirkstoffe bei immer mehr Betroffenen den Tumor effektiv zurückzudrängen. Wer weiß, vielleicht ergibt sich daraus zukünftig doch noch die Chance auf Heilung des Melanoms durch Medikamente.

Autorin: Dr. med. Sonia Trowe

Anzeigen