Spezielle Therapieverfahren beim Melanom

Was versteht man unter einer Extremitätenperfusion? Wie funktioniert eine Vakzinationstherapie? Was ist eine Embolisation? Um solche speziellen Fragen zur Therapie des Malignen Melanoms geht es im folgenden Kapitel.

Was bedeutet lokale (intratumorale) Immuntherapie beim Malignen Melanom?

Bei der lokalen Immuntherapie mit Proleukin® wird der Wirkstoff Interleukin-2 direkt in die Hautmetastasen gespritzt, und zwar unter folgenden Rahmenbedingungen:

Weiterlesen: Was bedeutet lokale (intratumorale) Immuntherapie beim Malignen Melanom?

   

Was bedeutet Extremitätenperfusion (ILP) beim Malignen Melanom?

Die isolierte Extremitätenperfusion (Isolated Limb Perfusion = ILP) ist eine besondere Art der Chemotherapie, die u. a. beim Melanom mit schnell wachsenden, multiplen regionären Haut- und Unterhautmetastasen (Tochtergeschwülsten) an Arm oder Bein eingesetzt werden kann.

Weiterlesen: Was bedeutet Extremitätenperfusion (ILP) beim Malignen Melanom?

   
Anzeigen