Interferone beim Malignen Melanom

Was ist Interferon alpha? Wie wirkt es beim Malignen Melanom? Wie wird es eingenommen, und welche Nebenwirkungen können auftreten? In diesem Kapitel finden Sie Fragen und Antworten zur Behandlung mit Interferonen.

Wie wirkt Roferon-A (Interferon alpha-2a) beim Malignen Melanom?

Interferon alpha-2a (Roferon-A®) ist ein gentechnisch hergestelltes Eiweiß, das in der adjuvanten bzw. unterstützenden Therapie des Malignen Melanoms folgende Wirkungen hat:

Weiterlesen: Wie wirkt Roferon-A (Interferon alpha-2a) beim Malignen Melanom?

   

Malignes Melanom: Welche Nebenwirkungen hat Roferon-A (Interferon alpha-2a)?

Unter der Behandlung mit Interferon alpha-2a (Roferon-A®) treten folgende Beschwerden am häufigsten (bei über 10 % der Betroffenen) auf:

Weiterlesen: Malignes Melanom: Welche Nebenwirkungen hat Roferon-A (Interferon alpha-2a)?

   

Wie wird Roferon-A (Interferon alpha-2a) beim Malignen Melanom angewendet?

Interferon alpha-2a (Roferon-A®) wird in der Therapie des Malignen Melanoms dreimal in der Woche in den Bauch gespritzt.

Weiterlesen: Wie wird Roferon-A (Interferon alpha-2a) beim Malignen Melanom angewendet?

   

Wie wirkt IntronA (Interferon alpha-2b) beim Malignen Melanom?

Das künstlich hergestellte Interferon alpha-2b ist ähnlich aufgebaut wie die immunstimulierenden Botenstoffe in unserem Körper und unterstützt sie im Kampf gegen den Krebs:

Weiterlesen: Wie wirkt IntronA (Interferon alpha-2b) beim Malignen Melanom?

   

Malignes Melanom: Welche Nebenwirkungen hat IntronA (Interferon alpha-2b)?

Die hochdosierte Therapie mit IntronA® geht häufig (bei 1 bis 10 % der Betroffenen) bis sehr häufig (> 10 %) mit folgenden Nebenwirkungen einher:

Weiterlesen: Malignes Melanom: Welche Nebenwirkungen hat IntronA (Interferon alpha-2b)?

   

Wie wird IntronA (Interferon alpha-2b) beim Malignen Melanom angewendet?

Die Hochdosistherapie mit Interferon alpha-2b (IntronA®) wird in der Anfangsphase über die Vene verabreicht, im Verlauf wird das Medikament nur noch subkutan (unter die Haut) gespritzt.

Weiterlesen: Wie wird IntronA (Interferon alpha-2b) beim Malignen Melanom angewendet?

   
Anzeigen