Dacarbazin beim Malignen Melanom

Wie wirkt Dacarbazin (Detimedac) beim schwarzen Hautkrebs? Wie wird es verabreicht, und welche Nebenwirkungen können dabei eintreten? Hier finden Sie Fragen und Antworten zum Chemotherapeutikum Dacarbazin.

Wie wirkt Detimedac (Dacarbazin) beim Malignen Melanom?

Dacarbazin (Detimedac®, Dacarbazin Lipomed®) ist ein in der Chemotherapie eingesetztes Zytostatikum, das beim fortgeschrittenen schwarzen Hautkrebs folgende Wirkungen hat:

Weiterlesen: Wie wirkt Detimedac (Dacarbazin) beim Malignen Melanom?

   

Malignes Melanom: Welche Nebenwirkungen hat Detimedac (Dacarbazin)?

Eine Behandlung mit dem Zytostatikum Dacarbazin (Detimedac®, Dacarbazin Lipomed®) geht häufig (bei 1 bis 10 % der Betroffenen) mit folgenden Nebenwirkungen einher:

Weiterlesen: Malignes Melanom: Welche Nebenwirkungen hat Detimedac (Dacarbazin)?

   

Wie wird Detimedac (Dacarbazin) beim Malignen Melanom angewendet?

Das Zytostatikum Dacarbazin (Detimedac®, Dacarbazin Lipomed®) wird Ihnen in der Regel etwa einmal monatlich über die Vene verabreicht.

Weiterlesen: Wie wird Detimedac (Dacarbazin) beim Malignen Melanom angewendet?

   
Anzeigen