Warum hinterlassen Pickel dunkle Flecken? Und wie wird man sie wieder los?

Bei einigen Menschen bleiben nach der Entfernung oder dem Verschwinden von Pickeln dunkle oder braune Flecken zurück, zum Beispiel im Gesicht – sogenannte Pickelmale haben sich gebildet. Dabei handelt es sich um eine Hyperpigmentierung (= verstärkte Verfärbung, meist Braunfärbung) der Haut, die durch den hauteigenen Stoff „Melanin“ hervorgerufen wird.

Melanin ist "schuld"

Melanin wird durch die Sonneneinstrahlung vom Körper als natürlicher Sonnenschutz gebildet. Sammelt sich der Stoff im verletzten Gewebe an, wie zum Beispiel bei einem Pickel, entsteht ein Melanin-Überschuss. Es kommt zu einer bräunlichen oder aber auch rotfarbigen Fleckenbildung auf der Haut. Die Mitesser sind längst verschwunden, unschöne Pickelmale bleiben zurück.

Wie wird man sie wieder los?

Für die Entfernung von Pickelmalen stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, wie zum Beispiel:

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Akne

weiterlesen...

  • ein Peeling mit Fruchtsäure;
  • eine Laserbehandlung;
  • oder eine Mikrodermabrasion.

Bei der Mikrodermabrasion werden die obersten Zelllagen der Haut mechanisch durch feine Kristalle abgetragen. Ähnlich dem Sandstrahlenprinzip werden dabei die kleinen Kristalle oder Körner auf die Haut "geschossen" und dann sofort wieder abgesaugt. So in etwa also, als würde man sich künstlich in einen Wüstensturm stellen.

Laser, Peeling, Mikrodermabrasion: nichts davon hilft immer

Der Eingriff ist völlig schmerzfrei, führt aber nicht immer zum gewünschten Erfolg: Wird zu viel Haut abgeschliffen, kommt es zu neuer Narbenbildung. Wird zu wenig Haut abgeschliffen, sind die Pickelmale auch nach der Behandlung sichtbar.

Dasselbe Risiko besteht bei einer Laserbehandlung. Auch hier kann es zu Komplikationen und Neubildung von Pickelmalen kommen.

Auch ein Peeling mit Fruchtsäure kann bei der Behandlung unschöner Pickelmale helfen. Ein Peeling sollte entweder bei einer Kosmetikerin oder beim Hautarzt durchgeführt werden. Nach der Behandlung sollte man unbedingt einige Tage auf die Sonne (und Solarium) verzichten.

Autorin: Nina Peterz

Anzeigen