Wie wirkt Contractubex gegen Narben?

Contractubex ist ein häufig angewandtes Narbengel. Es reduziert die Narbenbildung von innen heraus und kann bei einer breiten Palette von Hautverletzungen eingesetzt werden, z. B. bei Schürfwunden, Schnitt- oder Platzwunden, Operationen, Verbrennungen und Laserbehandlungen.

Drei verschiedene Wirkstoffe

Contractubex enthält drei verschiedene Wirkstoffe, die sich bei der Behandlung von Narben besonders bewährt haben. Diese Wirkstoffe sind: Extractum cepae (Zwiebelextrakte), Heparin und Allantoin.

Extractum cepae wirkt abschwellend und entzündungshemmend. Gleichzeitig verhindert es eine überschießende Bildung von Bindegewebe.

Heparin beugt der Entstehung von stark verhärteten Narben vor, indem es die Gewebsstruktur auflockert und die Wasserbindung im Narbengewebe fördert. Zudem besitzt es entzündungshemmende Eigenschaften.

Allantoin wirkt wiederum gegen Rötungen, Schmerzen und Juckreiz und fördert den Heilungsprozess des verletzten Gewebes.

Anwendung

Contractubex sollte zwei- bis dreimal täglich mit kleinen kreisenden Bewegungen in das Narbengewebe einmassiert werden. Die Narbenbehandlung mit Contractubex erfordert zwar viel Geduld. Nach etwa drei bis vier Wochen regelmäßiger Anwendung sollten die Rötungen aber allmählich zurückgehen. Zudem sollte das Narbengewebe langsam heller, elastischer und flacher werden.

Contractubex (100 g Tube) ist in der Apotheke für 36,50 € (AVP) erhältlich. Die Kosten der Behandlung liegen bei 21 Cent pro Tag. Eine Tube Contractubex-Gel reicht durchschnittlich für eine sechsmonatige Behandlung und Pflege einer bis zu 5 cm langen Narbe aus.

Autorin: Nina Peterz

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen