Wie wirkt Canesten gegen Nagelpilz?

Canesten Creme ist ein Breitspektrum-Antimykotikum. Das enthaltene Clotrimazol wirkt pilzabtötend, entzündungshemmend und wachstumshemmend. Die enthaltenen Wirkstoffe dringen tief in die befallenen Nagelschichten ein.

Canesten Creme ist einzusetzen bei:

  • Nagelpilz (Mykosen) der Füße und Hände

  • Fadenpilze (Dermatophyten)

  • Hefepilze (Candida)

  • Schimmelpilze

Um eine optimale Wirkung zu erzielen, müssen vor der Behandlung die Pilzsporen von der Nagelplatte entfernt werden. Im weiteren Verlauf der Behandlung muss der Nagel, im normalen Bereich, dünn gehalten werden. So kann der Wirkstoff besser einziehen und sich voll entfalten.

Um die Nagelplatte vorzubereiten, gehen Sie zum Podologen. Eine optimale Selbstbehandlung ist sonst nicht gegeben.

Wie lange sollte man Canesten anwenden?

Wie lange die Canesten-Behandlung dauert, hängt vom Schweregrad der Pilzinfektion ab. Canesten ist ein Breitspektrum-Antimykotikum und muss bis zur vollständigen Ausheilung genommen werden. Canesten Creme wird täglich mehrmals auf den vorher gesäuberten und infizierten Zehennagel dünn aufgetragen.

Um sich vor einem Rezidiv zu schützen, nehmen Sie Canesten noch einigen Wochen, nachdem der Pilz geheilt ist. So können Sie sicher sein, dass eventuelle Rückstände in der Nagelplatte zerstört werden.

Wenn Sie Zweifel an der Wirksamkeit von Canesten haben oder eine Überempfindlichkeit besteht, unterbrechen Sie nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt die Behandlung. Für jeden Pilz gibt es die richtigen Medikamente.

Autorin: Marianne Valki-Wollrabe, Physiotherapeutin

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen