Können Hühneraugen zurückkommen?

Ein Hühnerauge entsteht immer durch Druck oder Reibung. Wird die Ursache nicht beseitigt, kommen Hühneraugen mit hoher Wahrscheinlichkeit zurück.

Ein Beispiel: Ist das Hühnerauge durch einen zu eng sitzenden Schuh entstanden, ist die Behandlung und Entfernung langfristig nur dann von Erfolg gekrönt, wenn dieser Schuh nicht mehr getragen wird – oder die Stelle am Fuß besser abgepolstert wird. Ähnlich gilt das auch für alle anderen Ursachen, ob nun Fußfehlstellungen oder zu trockene und ungepflegte Haut.

Fußpflege lohnt sich

Um einem erneuten Hühnerauge vorzubeugen und ein Zurückkommen zu verhindern, ist eine optimale Fußpflege unerlässlich. Dazu zählt auch die regelmäßige Entfernung von überschüssiger Hornhaut sowie gut angepasste Schuhe. Um sicherzugehen, dass kein Hühnerauge mehr auftritt, gehen Sie ggf. regelmäßig zum Podologen.

Und was auch noch wichtig ist. Bei einer Selbstbehandlung wird selten das gesamte Hühnerauge entfernt. Das erhöht dann natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass an derselben Stelle erneut eines entsteht. Auch bei Infektionen und Verletzungen im Zuge der Selbstbehandlung ist ein dauerhafter Erfolg gefährdet.

Autorin: Marianne Valki-Wollrabe, Physiotherapeutin

Anzeigen