Hühneraugen: Behandlung und Selbsthilfe

Wie oft sollte man die Hornhaut an den Füßen entfernen? Kann man die Hühneraugen auch selbst entfernen? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Wie werden Hühneraugen am besten behandelt und entfernt?

Um ein Hühnerauge zu entfernen, gibt es zwei Möglichkeiten: Professionell in einer podologischen Praxis oder per Selbstbehandlung.

Weiterlesen: Wie werden Hühneraugen am besten behandelt und entfernt?

   

Was bringen Hühneraugenpflaster?

Hühneraugenpflaster dienen vor allem dem Zweck, das Hühnerauge aufzuweichen, um es danach besser entfernen zu können. Das kann funktionieren, wenn das Hühnerauge noch recht klein und nicht tief ins Innere vorgedrungen ist. Hüten Sie sich aber davor, das Hühnerauge nach der Pflasterbehandlung bei etwaigen Schwierigkeiten mit Gewalt und Messer o.ä. zu entfernen.

Weiterlesen: Was bringen Hühneraugenpflaster?

   

Welche Hausmittel helfen bei Hühneraugen?

Eines vorweg: Ob Hausmittel oder in der Apotheke gekaufter Präparate, bei einer Selbstbehandlung des Hühnerauges besteht immer die Gefahr einer Unverträglichkeit, einer Verletzung oder einer Infektion. Seien Sie also vorsichtig, und gehen Sie mit größeren, tieferen oder entzündeten Hühneraugen lieber zum Arzt.

Weiterlesen: Welche Hausmittel helfen bei Hühneraugen?

   

Was bringen Tropfen gegen Hühneraugen?

Hühneraugen-Tropfen oder -Tinkturen wirken im Prinzip ähnlich wie Hühneraugenpflaster. Sie enthalten einen Wirkstoff wie Salicylsäure oder Milchsäure, der die Hornhaut aufweichen soll, so dass eine Entfernung erleichtert wird. Sie sollten eine solche Selbstbehandlung aber nur erwägen, wenn das Hühnerauge noch klein und nicht entzündet ist.

Weiterlesen: Was bringen Tropfen gegen Hühneraugen?

   

Können Hühneraugen zurückkommen?

Ein Hühnerauge entsteht immer durch Druck oder Reibung. Wird die Ursache nicht beseitigt, kommen Hühneraugen mit hoher Wahrscheinlichkeit zurück.

Weiterlesen: Können Hühneraugen zurückkommen?

   

Hühneraugen bei Kindern: Was ist dann besonders wichtig?

Besondere Vorsicht ist bei Kindern mit Hühneraugen geboten. Vorsicht in Bezug auf die Behandlung, Vorsicht aber auch in Bezug auf die Ursache. Die Frage ist auch zunächst immer, ob sich hinter der Hornhautschwiele wirklich ein Hühnerauge verbirgt oder ob es sich nicht um eine Warze handelt? Das sollte aber der Kinderarzt beantworten.

Weiterlesen: Hühneraugen bei Kindern: Was ist dann besonders wichtig?

   

Wie kann man verhindern, Hühneraugen zu bekommen?

Sie können viel dazu beitragen, um ein Hühnerauge zu verhindern. Das wichtigste ist die Fußhygiene und dabei vor allem das regelmäßige Entfernen von Hornhaut. So kann keine Druckstelle entstehen, woraus sich ein Hühnerauge entwickeln kann.

Weiterlesen: Wie kann man verhindern, Hühneraugen zu bekommen?

   
Anzeigen