Welche Hausmittel gegen Mallorca-Akne gibt es?

Gegen die Mallorca-Akne sind eine Reihe von Hausmitteln bekannt. Welches davon wie gut wirkt, ist von Person zu Person unterschiedlich, Probieren geht hier also über Studieren. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Hausmittel vor:

Kühlende Kompresse: Kühlen Sie! Kalte Umschläge und kühlende Kompressen können vor allem den Juckreiz bei Mallorca-Akne lindern.

Quark-Umschlag: Streichen Sie den kalten Quark auf ein sauberes Küchentuch, falten Sie es und legen Sie den Umschlag auf die betroffene Hautstelle. Dieses Hausmittel hilft übrigens auch gegen Sonnenbrand.

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Akne

weiterlesen...

Aloe Vera und Ringelblumensalbe: Tragen Sie die Salbe vorsichtig auf die Rötungen auf. Aloe Vera beruhigt die Haut, Ringelblumensalbe hilft bei der Heilung.

Pflanzenextrakte: Heilpflanzen wie Hamamelis und Eichenrinde besitzen eine beruhigende Wirkung auf die Haut. Bereiten Sie daraus einen Sud vor, lassen Sie diesen abkühlen und tränken Sie anschließend ein sauberes Tuch damit. Tupfen Sie nun die betroffenen Hautstellen immer wieder damit ab.

Kamille: Auch Kamillenextrakt kann zur Verbesserung der Beschwerden führen. Die Wirkstoffe der Kamille besitzen einen schmerzlindernden und entzündungshemmenden Effekt. Betupfen Sie dafür die betroffenen Stellen mit etwas verdünntem, kaltem Kamillenextrakt.

Karotin-Tabletten: Karotin-Tabletten können vorbeugend als Hausmittel gegen eine Mallorca-Akne eingenommen werden. Das Karotin bereitet die Haut auf die Sonnenbestrahlung vor. Zudem sollten Sie sich 30 Minuten, bevor Sie in die Sonne gehen, unbedingt mit einem fettlosen Sonnenschutz eincremen.

Autorin: Nina Peterz

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen