Nach welchen Kriterien werden die Schweregrade einer Stress-Inkontinenz eingeteilt?

Ärzte unterscheiden drei verschiedene Schweregrade der Stress-Inkontinenz.

  • Grad I bedeutet, dass es nur beim Husten, Niesen, Lachen oder Pressen zum Harnabgang kommt.
  • Bei Grad II tritt der ungewollte Harnabgang auch schon bei bestimmten Bewegungen auf (v.a. Aufstehen und Hinsetzen oder plötzliches Loslaufen).
  • Von Grad III spricht man, wenn der ungewollte Harnverlust auch im Liegen auftritt.


Autor:

Anzeigen