Was bringen Vaginal-Tampons bei Blasenschwäche?

Ein sogenanntes Vaginal-Tampon hat im Gegensatz zu Slip-Einlagen oder speziellen Unterhosen vor allem die Aufgabe, die Beckenbodenmuskulatur zu stärken. Denn die ist ja bei einer Inkontinenz oft geschwächt und muss trainiert werden. Neben gezielter Gymnastik können hier auch die Vaginal-Tampons einen zusätzlichen Beitrag leisten (allerdings nicht die Gymnastik ersetzen).

Die Tampons wirken vor allem dadurch, dass sie Druck auf die vordere Scheidenwand ausüben. Dadurch wird der Blasenhals in seine natürliche Position gedrückt, was wiederum die Funktion des Blasenschließmuskels stärkt.

Die Vaginal-Tampons sind vor allem bei der sogenannten Belastungsinkontinenz hilfreich, bei der das Wasser in bestimmten Situationen mit erhöhtem Bauchdruck nicht mehr gehalten werden kann (Lachen, Husten, Heben von Gegenständen). Wenn der Arzt in seiner Verschreibung begründet, dass Sie solche Tampons zwingend benötigen (zum Beispiel, um normal am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen), übernimmt in der Regel auch die Krankenkasse die Kosten für diese Hilfsmittel. Allerdings werden meist nur Festbeträge bezahlt, die teilweise unterhalb des tatsächlichen Preises der Produkte liegen.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).