Was ist eine "motorische Dranginkontinenz"?

Bei der Dranginkontinenz kommt es zu starkem Harndrang und unfreiwilligem Abgang von Urin, ohne dass die Blase übermäßig gefüllt ist. Von einer motorischen Dranginkontinenz spricht man, wenn das Geschehen von dem Muskel ausgeht, der die Blasenentleerung steuert (Musculus detrusor).

Die Ursache liegt dabei meistens gar nicht im Muskel selbst, sondern in den Nerven, die ihn steuern, sozusagen seiner Befehlszentrale. Es ist also wie im wirklichen Leben. Oft sind es dauerhaft fehlgeleitete Nervenimpulse, die zu einer vorzeitigen Muskelbewegung und damit zu einem ungewollten Auswurf des Harns aus der Blase führen.

Autor:

Anzeigen