Wie wirkt Dridase gegen Blasenschwäche?

Dridase® enthält den Wirkstoff Oxybutynin und wird in erster Linie bei sogenannter Drang-Inkontinenz verschrieben. Das ist die Form der Blasenschwäche, bei der es vor allem über eine übererregbare Blasenmuskulatur zum unfreiwilligen Harnabgang kommt.

Oxybutynin hemmt den körpereigenen Botenstoff Acetylcholin und damit die Erregbarkeit der Blasenmuskeln.

Mehr zur Wirkung und zu Nebenwirkungen von Dridase lesen Sie

hier

.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen