Blut am Stuhl oder am Toilettenpapier: Woran erkennt man, dass es sich um Hämorrhoiden handelt?

Wenn Hämorrhoiden bluten, hat das Blut in der Regel eine hellrote Farbe. Das hängt damit zusammen, dass es sich um teilweise arterielles Blut handelt, noch mehr aber damit, dass die Blutungsquelle direkt am After sitzt. Denn umso weiter oben im Darm es blutet, desto dunkler erscheint das Blut beim Austritt. Magenblutungen zum Beispiel kann man im Stuhl kaum noch erkennen, höchstens an der sehr dunklen Farbe.

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Hämorrhoiden

weiterlesen...

Allerdings sind hellrote Blutspuren auf dem Toilettenpapier oder hellrote Blutschlieren auf dem Stuhl keineswegs ein Beweis für Hämorrhoiden. Denn es gibt auch andere mögliche Blutungsquellen in unmittelbarer Nähe des Afters. Dazu zählen eine Analvenenthrombose, Fisteln oder Entzündungen. Sogar zu heftiger Alkoholgenuss oder Durchfall können zu kleineren Blutungen führen.

Immer abklären lassen

Auch gefährlichere Ursachen wie Darmpolypen oder ein Tumor im Enddarm können hellrot bluten. Das ist kein Grund zur Panik: Hämorrhoiden sind mit Abstand die häufigste Ursache von Blut im Stuhl oder auf dem Toilettenpapier. Aber es ist ein Grund zur Vorsicht: Solche Blutspuren sind in jedem Fall ein Grund, den Arzt aufzusuchen. Denn zum einen sollten Sie sichergehen, dass nicht doch etwas anderes dahintersteckt, zum anderen müssen auch blutende Hämorrhoiden behandelt werden.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen