Was sind äußere Hämorrhoiden?

"Äußere Hämorrhoiden" ist eine oft fälschlicherweise angewandte Bezeichnung für eine Perianalthrombose. Bei dieser kommt es durch einen Venenstau zu einem schmerzhaften, blauschwarzen Knoten, der am äußeren Rand des Afters sichtbar wird (daher der Ausdruck "äußere Hämorrhoiden"). Mit Hämorrhoiden hat das nichts zu tun.

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Hämorrhoiden

weiterlesen...

Es ist nämlich nicht, wie bei echten Hämorrhoiden, der Schwellkörper gestaut, sondern es handelt sich um einen Gefäßthrombus in den Venen der Afterhaut. Daher auch der richtige Name Perianalthrmbose. Die Prognose ist gut, meist verschwindet der Knoten bei adäquater Behandlung von selbst wieder.

Autor:

Anzeigen