Grundlagen

Sind Hämorrhoiden gefährlich? Ab wann spricht man eigentlich von Hämorrhoiden? Mehr zu den Grundlagen in diesem Kapitel.

Was sind Hämorrhoiden?

Im unteren Darmabschnitt, kurz vorm After, befindet sich der sogenannte Schwellkörper (=Corpus cavernosum recti). Dieser wirkt am Verschluss des Afters mit. Ist er gut durchblutet, schwellen die Gefäße des Corpus cavernosum an und unterstützen den Schließmuskel beim Zurückhalten des Stuhls.

Weiterlesen: Was sind Hämorrhoiden?

   

Wie häufig sind Hämorrhoiden?

Ganz genau lässt sich das natürlich nicht beantworten, da viele Menschen mit Hämorrhoiden damit nicht zum Arzt gehen. Aber die Antwort lautet in jedem Fall: sehr häufig.

Weiterlesen: Wie häufig sind Hämorrhoiden?

   

Wenn ich glaube, dass ich Hämorrhoiden habe, muss ich damit unbedingt zum Arzt?

Viele Menschen halten Hämorrhoiden für eine Bagatelle, mit der es sich nicht lohnt, zum Arzt zu gehen. Einige Salben gegen Hämorrhoiden bekommt man ja auch ohne Rezept in der Apotheke.

Weiterlesen: Wenn ich glaube, dass ich Hämorrhoiden habe, muss ich damit unbedingt zum Arzt?

   

Was sind Marisken?

Einige von Ihnen werden das kennen: Man geht zum Arzt, weil man glaubt, man hätte Hämorrhoiden, und der sagt "Das sind nur Marisken". Schön und gut, aber was sind Marisken?

Weiterlesen: Was sind Marisken?

   

Gibt es auch "gute" Hämorrhoiden?

Ja. Genau genommen sind sogar alle Hämorrhoiden gut, auch wenn das ein wenig spitzfindig ist. Denn Hämorrhoiden hat jeder. Das, was vielen von uns so viele Beschwerden macht, sind krankhaft vergrößerte Hämorrhoiden-Knoten. Medizinisch korrekt spricht man deshalb auch nicht von Hämorrhoiden, sondern vom Hämorrhoidal-Leiden.

Weiterlesen: Gibt es auch "gute" Hämorrhoiden?

   

Was sind unechte Hämorrhoiden?

Unechte Hämorrhoiden ist eine andere Bezeichnung für die sogenannte Perianalthrombose. Dabei handelt es sich um eine den echten Hämorrhoiden ähnliche Erkrankung, wenn auch bei genauerem Hinsehen etwas ganz anderes passiert.

Weiterlesen: Was sind unechte Hämorrhoiden?

   

Was ist der Plexus hämorrhoidalis?

Der Plexus hämorrhoidalis ist ein Gefäßpolster, das zwischen dem Enddarm und dem Schließmuskel des Afters sitzt. Hinter dem etwas eigenartigen Begriff Gefäßpolster steckt ein Geflecht aus Arterien und Venen, das am Verschluss des Afters beteiligt ist und den Bewegungsablauf etwas "abpolstert".

Weiterlesen: Was ist der Plexus hämorrhoidalis?

   

Was ist der Unterschied zwischen einer Perianalthrombose und Hämorrhoiden?

Auch die Perianalthrombose verursacht eine schmerzhafte Gefäßschwellung im Afterbereich. Allerdings ist der Entstehungsort ein anderer als bei Hämorrhoiden.

Weiterlesen: Was ist der Unterschied zwischen einer Perianalthrombose und Hämorrhoiden?

   

Was sind äußere Hämorrhoiden?

"Äußere Hämorrhoiden" ist eine oft fälschlicherweise angewandte Bezeichnung für eine Perianalthrombose. Bei dieser kommt es durch einen Venenstau zu einem schmerzhaften, blauschwarzen Knoten, der am äußeren Rand des Afters sichtbar wird (daher der Ausdruck "äußere Hämorrhoiden"). Mit Hämorrhoiden hat das nichts zu tun.

Weiterlesen: Was sind äußere Hämorrhoiden?

   

Stimmt es, dass Hämorrhoiden eigentlich Krampfadern sind?

Ja, im Prinzip schon. Hämorrhoiden entstehen im Bereich eines gut durchbluteten Venenpolsters im Enddarm, das normalerweise gemeinsam mit dem Schließmuskel ein Ausdringen von Stuhl, Flüssigkeit und Gas aus dem Darm verhindert.

Weiterlesen: Stimmt es, dass Hämorrhoiden eigentlich Krampfadern sind?

   

Hämorriden, Hämoriden oder Hämorrhoiden?

Lange Zeit hießen die Krampfadern und Quälgeister am Po Hämorrhoiden. Zugegebenermaßen keine einfache Schreibweise, aber wenn man den griechischen Wortstamm (Hämo = "Blut" und rhein = "fließen") sauber übertrug, dann war es eben so.

Weiterlesen: Hämorriden, Hämoriden oder Hämorrhoiden?

   

Was ist eine Analthrombose?

Eine Thrombose von Gefäßen am After bezeichnet man als Perianalthrombose oder kurz Analthrombose. Es handelt sich um eine Venenthrombose im Schließapparat des Darmes.

Weiterlesen: Was ist eine Analthrombose?

   
Anzeigen