Was bedeutet Hämorrhoiden-Prolaps oder prolabierte Hämorrhoiden?

In Arztbriefen zu Hämorrhoiden liest man mitunter so unverständliche Begriffe wie "Prolaps" oder "prolabierte Knoten". Abgesehen davon, dass solche unerklärten Fachbegriffe ein Armutszeugnis für den Arzt sind, handelt es sich dabei um Hämorrhoiden, die sich nach außen vorwölben – entweder nur bei starkem Bauchdruck, also kurzzeitig, oder sogar dauerhaft.

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Hämorrhoiden

weiterlesen...

Da eine Vorwölbung eines inneren Organs nach außen im medizinischen Sprachgebrauch Prolaps heißt, handelt es sich hier also um einen Hämorrhoiden-Prolaps oder auch prolabierte Hämorrhoiden. Ein solcher Prolaps ist übrigens auch der entscheidende Marker bei der Einteilung der Schweregrade. Leider ist eine solche Vorwölbung der Knoten im After immer ein Zeichen für schon fortgeschrittene Hämorrhoiden.

Hämorrhoiden Grad I--IV

  • Bei Hämorrhoiden ersten Grades (leichteste Form) ist von Prolaps keine Spur.
  • Gibt es Vorwölbungen, ziehen sich diese Knoten aber nach kurzer Zeit von allein in den Enddarm zurück, spricht man von Hämorrhoiden zweiten Grades.
  • Muss man zum Zurückdrücken mit der Hand nachhelfen, handelt es sich um Hämorrhoiden vom Grad 3.
  • Und ist selbst das nicht mehr möglich, bleiben die Knoten also dauerhaft außen, sind es Hämorrhoiden vierten Grades. Spätestens dann besteht dringender Handlungsbedarf.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen