Welche Probleme können nach einer Hämorrhoiden-Operation auftreten?

Die häufigste unangenehme Folge nach der operativen Entfernung von Hämorrhoiden sind Schmerzen, vor allem beim Stuhlgang. Diese können bis zu ein paar Wochen anhalten.

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Hämorrhoiden

weiterlesen...

Mitunter kann es auch zu Blutungen aus der Operationswunde kommen. Wenn das passiert und Sie nicht mehr im Krankenhaus sind, suchen Sie zur Sicherheit auf jeden Fall umgehend Ihren Arzt oder die Klinik auf.

Seltene Komplikationen nach einer Hämorrhoiden-Operation sind eine Verengung des Afters (Stuhlgangsprobleme) oder Probleme bei der Stuhlgangskontrolle. Letzteres ist aber meist nur ein vorübergehendes Problem.

Leider ist man auch nach einer Operation nicht komplett vor Hämorrhoiden sicher. Bei einem Teil der Betroffenen kommt es - oft Jahre später - irgendwann erneut zu verdickten Hämorrhoiden-Knoten. Allerdings hängt das zum Teil auch vom eigenen Verhalten ab (siehe: Fragen zur Vorbeugung).

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (2)
Samenerguss
2 Dienstag, den 19. Februar 2019 um 02:24 Uhr
nmg
Hallo,
bin im Juni ´10 an Hämorrhoiden operiert worden. Nun kommt kaum noch Samen raus. Wie ist das möglich? Habe 8 Tage nach der OP Duodart bekommen, weil die Prostata nach der OP leicht vergrößert war - obwohl ich zuvor aber nie Probleme damit hatte. Was kann ich tun, damit es sich wieder normalisiert?
Probleme mit Wasserlassen nach Hämorrhoiden Op
1 Mittwoch, den 11. Januar 2017 um 17:46 Uhr
Ilona
Bin heute früh entlassen wurden und war nur einmal Wasser lassen, das ging nur mit etwas pressen. Meine Blase ist bald voll, bekomme Angst, wenn es dann immer noch nicht geht. Wie lange soll ich warten, bis ich zum Arzt gehen soll? Durch das pressen ist der Anus angeschwollen, hat geblutet ...Soll ich zum Hausarzt oder in die Klinik? Wer kann mir raten bitte? LG
Anzeigen