Kann man Hämorrhoiden auch vereisen?

Ja, das Verfahren nennen Mediziner Kryohämorrhoidektomie (Mediziner lieben es, einfache Dinge kompliziert auszudrücken.). Dabei werden die Hämorrhoidenknoten mit Lachgas oder flüssigem Stickstoff auf minus 90 °C abgekühlt und sterben daraufhin ab.

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Hämorrhoiden

weiterlesen...

Schon nach drei Minuten einer derart drastischen Abkühlung ist es um die Hämorrhoidenknoten geschehen. Nach etwa zwei Wochen fallen sie dann ab.

Das Verfahren gilt heute als veraltet, weil die Risiken der örtlichen Vereisung relativ groß sind und mittlerweile zahlreiche verträglichere Alternativen (Medikamente, Verödung, Gummibandligatur u.a.) zur Verfügung stehen.

Autor:

Anzeigen