Ist die Verödung der Hämorrhoiden gefährlich?

Nein, in aller Regel verläuft der Eingriff völlig problemlos und schmerzfrei. Nur in ganz seltenen Fällen kann es zu ernsteren Gewebeschäden (Nekrosen) in den Bereichen kommen, in die die Verödungs-Substanz eingespritzt wurde.

Unsere 10 wichtigsten Tipps gegen Hämorrhoiden

weiterlesen...

Das größere Problem an dem Verfahren ist, dass es trotz guter Anfangserfolge nicht ewig vorhält – zumindest meistens nicht. Nach ein paar Jahren kehren die Hämorrhoidenknoten oft zurück. Ohne das Verfahren hier schlecht reden zu wollen: Zur endgültigen Heilung im klassischen Sinn ("weg für immer und ewig") führt die Verödung also in der Regel nicht – aber das gilt ja für die meisten anderen Behandlungsmethoden leider auch.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen