Welche Formen von Vitamin D gibt es?

Vitamin D steht nicht für eine einzige Substanz, sondern ist ein Sammelbegriff für verschiedene Vorstufen und Molekül-Versionen. Bevor das Vitamin unserer Gesundheit gut tut, durchläuft es im Körper mehrere Entwicklungsstufen. Als ob das nicht schon kompliziert genug wäre, haben diese ganzen Vorstufen auch noch furchterregend sperrige Namen. Mit anderen Worten: Das folgende ist nur für Hartgesottene geeignet.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Ernährung

weiterlesen...

Vitamin-D-Varianten im Überblick

Die verschiedenen Versionen bzw. Syntheseschritte des eigentlichen Vitamin D lauten:

  • Vitamin D1: entsteht aus Ergocalciferol (Vitamin D2) und Lumisterol
  • Vitamin D2: Calciferol bzw. Ergocalciferol
  • Vitamin D3: Cholecalciferol
  • Vitamin D4: als 22,23.Dihydroergocalciferol die gesättigte Form von Vitamin D2
  • Vitamin D5: Sitocalciferol

Wenn vom Vitamin D die Rede ist, ist in der Regel das Vitamin D3 gemeint. Das heißt in der biochemischen Fachsprache Cholecalciferol und ist auch nur eine Art Vorstufe. Denn dieses Cholecalciferol muss noch in das Hormon Calcitriol umgewandelt werden. Erst damit setzt die wesentliche Wirkung von Vitamin D ein.

Das Cholecalciferol wird bei Sonneneinstrahlung in der Haut über die Vorstufen aus dem körpereigenen 7-Dehydrocholesterol gebildet, dem damit eine Rolle als Provitamin zukommt.

Autoren: Dr. Hubertus Glaser & Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen